Nina Pronhagl.

Hochzeits- und Eventplanerin

 

Mein Name ist Nina Pronhagl und ich bin Hochzeits- und Eventplanerin mit meiner Firma MIT DIR ZU ZWEIT.

 

Mit viel Freude, Kreativität, Ruhe und vor allem mit viel Liebe zum Detail gibt es für mich nichts Schöneres als meine Kunden und deren Gäste glücklich zu machen. 

 

Hier mein INTERVIEW mit der lieben Katja von Wortverlesen (www.wortverlesen.at)

 

Frage 1: Was ist Dir bei Deiner Arbeit als Wedding Plannerin wichtig? Worauf legst Du besonders wert und was können Deine Kunden bei Dir erwarten?

Natürlich, dass die Chemie zwischen dem Brautpaar und mir passt, aber drüber hinaus ist mir extrem wichtig, dass ich ständig für mein Brautpaar erreichbar bin – sei es über WhatsApp, Telefon, Mail – ich antworte schnell & das ist mir auch wichtig. 

 

Somit können meine Kunden erwarten, dass ich immer für sie da bin & mich egal bei welcher Situation voll & ganz für sie einsetze. Denn ich mag nichts weniger, wenn meine Brautpaare schlecht beraten werden. 

 

Frage 2: Was zeichnen Hochzeiten mit Deiner planenden Hand aus? Was glaubst Du unterscheidet eine Hochzeit mit Dir an der Seite eines Paares von einer Hochzeit ohne Wedding Planner?

Ich denke, die Beziehung, die ich zu den Brautpaaren & deren Familienmitgliedern aufbaue, ist schon etwas Besonderes. Daher fällt es mir nach den Hochzeiten immer schwer meine Paare in die wohl verdienten Flitterwochen gehen zu lassen. ;) Ich versuche immer meinen Paaren „bad news“ oder anstrengende Nachrichten fern zu halten – dafür bin ja ich da. 

 

Jeder muss für sich entscheiden, ob er einen Wedding Planer möchte oder nicht – die einen wollen es unbedingt und die anderen denken, dass es zu teuer wäre und sie eh ein Organisationstalent sind und alles selber machen können. Sollen sie, aber ich weiß von allen Hochzeiten ohne Planer, dass sie sich bei einer erneuten Hochzeit doch Unterstützung geholt hätten...

 

Ich war erst zweimal bei einer Hochzeit ohne Planer eingeladen. Bei der einen Hochzeit hat die Agape über 3h gedauert – in der prallen Sonne. Das Brautpaar war shooten und die älteren Menschen wären uns fast umgeflogen, da es keine Sitzmöglichkeiten gab. Da mache ich auch niemandem einen Vorwurf, aber dafür ist eben ein Planer da, der in so einer Situation „eingreifen“ kann & den Gästen sagen kann, was als nächstes am Programm steht. 

 

Frage 3: Wie ist der Ablauf bei Dir, wenn Paare Dich buchen möchten?

Natürlich gibt es erstmals ein kostenloses Kennenlerngespräch, da ich die Brautpaare doch sehr lange begleite, muss die Sympathie einfach passen. Das ist mir sehr wichtig und natürlich auch nur fair den Brautpaaren gegenüber. 

 

Anschließend bekommen sie von mir ein Angebot mit den besprochenen Leistungen & dann kann die Planung eigentlich schon starten. ;) 

 

Frage 4: Du hast inzwischen so einige Erfahrungen beim Planen von Hochzeiten gesammelt. Was wäre Dein individueller Tipp an Brautpaare?

Da würden mir gleich einige Tipps einfallen. Wichtig ist einfach, dass das Brautpaar sich bewusst ist, dass nicht alles perfekt sein wird & das ist auch gut so. Denn kleine „Hoppalas“ gehören dazu – bleiben für immer in Erinnerung & machen das Ganze noch charmanter. 

 

„Genießt euren Tag, es geht so schnell rum“ hören bestimmt alle Brautpaare von ihren Lieben, aber das kann ich nur bestätigen. Mich macht das manchmal traurig zu sehen, wenn sich das Brautpaar so unendlich bemüht & dann geht alles so schnell vorbei – versucht es wirklich zu genießen. 

 

Lasst euch bei der Planung im Vorfeld nicht allzu sehr von anderen – sei es von der Familie oder von Freunden – verunsichern bzw. holt euch nicht zu viele Meinungen ein. Es ist euer Tag, euer Essen, euer Stil – es geht nur um euch BEIDE! 

 

Nehmt euch einen Hochzeitsplaner. ;) Nein, das muss ich ja jetzt quasi sagen, aber ich meine es auch so. Checkt euch eine Person, die euch zu Gesicht steht, mit der ihr bis zu eurem großen Tag und an eurem Tag zusammen sein möchtet. Denn diese Person ist einfach notwendig – sie nimmt euch und vor allem euren Familien, Trauzeugen so viel Arbeit ab. Ich bin mir sicher, dass ihr das nicht bereuen werdet – glaubt mir. ;)